TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
16.09.2019   |   12:07 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.169
Besucher heute: 57
Besucher gestern: 240
Klicks gesamt: 14.352.224
Klicks heute: 211
Klicks gestern: 1.543

7 Besucher online




Schwache Offensive

2. Mannschaft | 19.08.2010 - 08:18

Ein kleiner Trost bleibt der Zweiten nach der 0:2-Niederlage gegen den SSV Delrath: Es werden sich sicher noch schwächere Mannschaften im Schloss-Stadion vorstellen als der Aufstiegsaspirant aus Delrath, der schon mit dem 6:2 am ersten Spieltag gegen Aufsteiger Hemmerden ein Ausrufezeichen setzte. Abgesehen von einer ganz schwachen Offensive, die es in der gesamten Spielzeit nicht fertig brachte, auch nur eine erwähnenswerte Tormöglichkeit herauszuspielen, bot die Mannschaft von Ralf Koschut eine durchaus passable Leistung.



Die Delrather erspielten sich mit zunehmendem Spielverlauf eine leichte Feldüberlegenheit, ohne die vom starken Bastian Döring gut organisierte Defensive ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Lediglich in der 15. musste TuS-Keeper Tobias Landau eingreifen, als er einen Schuss mit schneller Reaktion über die Querlatte lenken konnte. Da auch SSV-Torjäger Alexander Hauptmann von Christoph Geuenich komplett abgemeldet wurde, war dies bis kurz vor dem Wechsel auch schon alles, was der erfolgreichste Sturm der letzten Spielzeit zu Stande brachte.



So war es durchaus bezeichnend für das Spiel, dass der Führungstreffer der Delrather einem wie es schien nicht unhaltbaren Distanzschuss zu verdanken war. Tobias Landau zeigte bei dem etwas verdeckten Aufsetzer aus gut 20 Metern zumindest keine Reaktion, vielleicht auch, weil der glaubte, der Schuss würde das Tor verfehlen.




Dieser Treffer spielte den bekanntlich konterstarken Delrather natürlich in die Karten. Der TuS erkämpfte sich im zweiten Abschnitt zwar mehr Spielanteile, ließ aber weiterhin jegliche Torgefährlichkeit vermissen. So war es dann auch nicht überraschend, dass die Gäste in der 72. Minute nach einem Fehlpass von Uche O. Jukwu in der Vorwärtsbewegung sehr schnell umschalteten und mit einem sehenswerten und für Tobias Landau unhaltbaren Direktschuss von der Strafraumgrenze alles klar machten.




TuS Grevenbroich II: Landau; Sichau, Geuenich, Willkomm, Döring, Sinisa Spasovski (45. Popa), Göycali, Rama, Uche O. Jukwu,  Münster, Neumann (71. Keles)

Zuschauer: 80






















Bericht/Fotos: Uli Neumann

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.559 Klicks
Freie Werbefläche - 23.731 Klicks
Milan Automobile - 16.054 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.105 Klicks
Elektro Leufgen - 9.987 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.073 Klicks