TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
26.08.2019   |   00:38 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.486.921
Besucher heute: 1
Besucher gestern: 304
Klicks gesamt: 14.323.817
Klicks heute: 2
Klicks gestern: 1.766

7 Besucher online




Doppelter Doppelpack

F2002 in Neuss – F-Jugend | F-Junioren | 22.04.2010 - 11:21

Nach den letzten Auftritten auf Kunstrasen ging es nun wieder auf „richtigem“ Rasen ran. Das Auswärtsspiel führte die 2002er nach Neuss auf die Ludwig-Volker-Anlage, wo sie von der heimischen DJK Rheinkraft empfangen wurde. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen sollte der Auswärtsnimbus gewahrt werden. Die anwesenden Zuschauer bekamen ein tolles Fußballspiel geboten, bei dem sich die beiden Mannschaften nichts schenkten.



Mit Spielbeginn lief der Ball sicher in den Reihen des TuS und es ging in Richtung DJK-Tor. Anfänglich kamen die Neusser nicht zum Zuge, immer wieder griffen die TuS-Jungs früh an und eroberten sich den Ball. In der 4. Spielminute war es dann Tom, der mit einem Fernschuss zum 1:0 traf. Keine Minute später war es Raul, der auf 2:0 erhöhen konnte - dies war der erste Doppelpack.



Die dem Treffer voraus gegangene Aktion nahmen die Neussern allerdings zum Anlass, sich zu beschweren. Was war geschehen: Luca, der diesmal im Mittelfeld spielte, setzte einem Ball nach und zirkelte diesen von der Torauslinie geschickt an zwei Gegenspielern vorbei in die Mitte vor das Tor, wo Raul aus 5 Metern einschob. Der Neusser Anhang hatte den Ball aber bereits einen halben Meter hinter der Torauslinie gesehen. So gab es einige Diskussionen, die letztlich vom Schiedsrichter durch die Anerkennung des Treffers beendet wurden.



Die Diskussion um diesen Treffer zeigte bei den TuS-Jungs größere Wirkung, anders lässt sich der direkte Gegentreffer nicht erklären. Mit dem Wiederanpfiff lief der Ball über 3-4 Stationen bei den Neussern in Richtung TuS-Tor und wurde mit einem beherzten Schuss zum 2:1 abgeschlossen – keiner im TuS-Team griff ein, der Gegner wurde einfach spielen gelassen. Mit dem Anschlusstreffer im Rücken zog die DJK das Tempo an. Die Neusser erkämpften sich nun mehr Spielanteile und in der 13. Minute fiel dann der Ausgleich - 2:2.



Die TuS-Jungs zeigten Moral. Raul brachte den TuS 2 Minuten später wieder in Führung. Das Spiel wogte hin und her. Keiner schenkte dem Anderen etwas - es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft. In der 17. Minute landete die Kugel dann wieder im TuS-Tor. Tom hatte damit gerechnet, dass der scharf geschossene Ball ins Aus geht und urplötzlich seine Hände zurück gezogen, um nicht noch eine Ecke zu verursachen. Leider hatte er sich etwas verschätzt und das Spielgerät schlug neben dem Pfosten im Tor ein - so etwas kann vorkommen. Dem gegnerischen Fernschuss war allerdings das inkonsequente Einschreiten der TuS-Defensive voraus gegangen. Wie häufig in der 1. Halbzeit orientierte sich die TuS-Defensive zwar zum Ball führenden Gegner, aber es wurde oft nur mitgelaufen. Der Gegner wurde nicht mit Entschlossenheit an seiner Aktion gestört, so dass die DJK immer wieder durch Schüsse zum Abschluss kamen.



In der Halbzeitpause wurden die Jungs aufgemuntert, den Gegner entschlossener anzugreifen und sich auf ihr Können zu konzentrieren. Can wechselte mit Tom, der nur für die erste Halbzeit zur Verfügung stand, den Platz im Tor.



Die Neusser kamen besser aus der Pause und setzten die TuS-Abwehr anfangs mächtig unter Druck. Diese spielte jetzt voll konzentriert, insbesondere Eric besann sich auf seine Stärken und überzeugte nun mit großer Übersicht und tollem Zweikampfverhalten. Beim gegnerischen Treffer in der 26. Spielminute war die Defensive und Can machtlos. Dies sollte dann auch die letzte große Chance für die Neusser sein. Trotz des 3:4-Rückstandes spielten die TuS-Jungs geduldig weiter und erspielten sich immer wieder gute Torchancen.



In der 30. Minute war es dann ein weiterer Doppelpack, der die Partie entschied. Diesmal übernahm Tom die Sache alleine. Mit seinen Treffern 2 und 3 innerhalb von 60 Sekunden brachte er den TuS mit 5:4 in Führung. In den verbleibenden 10 Minuten waren die TuS-Jungs einem weiteren Treffer näher. Ein starker gegnerischer Torhüter vereitelte gekonnt einige gute Torchancen, wie zum Beispiel Fernschüsse von Jean-Pierre oder Tom. Bis zum Ende blieb es beim 5:4. Der Sieg gegen die starken Rheinkraftler geht aufgrund der stabilen Defensivleistung in der 2. Halbzeit in Ordnung.

Zum Schluss noch eine Anmerkung zu der umstrittenen Aktion vor dem 2:0. Der beteiligte TuS-Spieler, Luca, meinte beim Abendessen, dass der Ball nicht mit vollem Umfang über der Torauslinie und somit nicht im Aus war. Im Zeitalter des virtuellen Gekickes vor dem heimischen Fernseher und der modernen 3-D-Analyse von Fußballspielen, können die Jungs solche Szenen sicherlich regelkonform beurteilen (zudem hätte er es bereits im Spiel gesagt, falls der Ball „einen halben Meter“ im Aus gewesen wäre).

Freuten sich nach Spielende: Tom Seliger, Can Kaplan, Eric Schüller, Jean-Pierre Palko, Rinor Ameti, Tom Aschemann, Luca Diederich, Linus Caspers, Raul Matton

Bericht: Ralf Diederich; Fotos: Ali Kaplan

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Milan Automobile - 15.996 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.058 Klicks
Elektro Leufgen - 9.897 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.471 Klicks
Freie Werbefläche - 23.680 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.992 Klicks