TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
16.09.2019   |   12:58 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.169
Besucher heute: 57
Besucher gestern: 240
Klicks gesamt: 14.352.224
Klicks heute: 211
Klicks gestern: 1.543

5 Besucher online




Alte Bekannte!

Testspiel gegen Orken/Noithausen | 1. Mannschaft | 21.02.2010 - 21:20

Endlich wieder Fußball! Auch wenn es nur um ein Freundschaftsspiel ging, fanden sich doch weit über 100 Zuschauer auf dem Orkener Kunstrasenplatz ein, um das Testspiel gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A zu verfolgen. Dort trafen sich dann einige alte Bekannte wieder! Neben Orkens Coach Ralf Bedürftig trugen aus der Startelf der SGO nicht weniger als sieben Spieler schon einmal das TuS-Trikot! 



Trotzdem - oder gerade deshalb - wurde sich in einem abwechslungsreichen Testkick nichts geschenkt. Beide Mannschaften wollten ganz offensichtlich wissen, wo sie nach der langen Winterpause stehen. Den eindeutig besseren Start erwischte der TuS, dem bereits in der 1. Spielminute durch Neuzugang Aytac Azmac, der in der Winterpause von der SpVg Giesenkirchen in die Schloss-Stadt wechselte, die schnelle Führung gelang. 



Orken benötigte eine gute Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen und hätte nach 20 Minuten bereits mit seiner ersten Möglichkeit den Ausgleich erzielen können. Hakif Sherifovic scheiterte freistehend aus kurzer Distanz an TuS-Keeper Stefan Willkomm, der kurzfristig reaktiviert wurde, weil die beiden Stammtorhüter Kevin Afari und René Pütz verhindert waren. 



Nach einer halben Stunde brachte ein schneller Konter gegen etwas weit aufgerückte Orkener den TuS mit 2:0 in Front. Zunächst zeigte der Schiedsrichter Fingerspitzengefühl, als er das Foul von Andreas Barbei gegen den frei auf das Tor zu laufenden Erciment Akar nur mit einer gelben Karte ahndete, das folgende Freistoßtor von Lars Fassbender aus etwa 20 Metern sorgte dann doch für die zu diesem Zeitpunkt auch verdiente Führung, die Sinisa Spasovski wenig später per Kopfball auf 3:0 ausbaute.



Bis zum Wechsel gab es noch zwei Möglichkeiten auf beiden Seiten, die jedoch vom heute in der Spitze spielenden Sinisa Spasovski, der an Orkens Keeper Fabian Broich scheiterte und auf der anderen Seite von Patrick Harff, der seinen Meister in Stefan Willkomm fand, nicht genutzt werden konnten. 



Im zweiten Abschnitt war dann von einem Klassenunterschied nicht mehr viel zu sehen. Orken spielte munter mit und kam in der 58. Minute durch einen von Hakif Sherifovic verwandelten Elfmeter nach einem Foul von Mathew Williams an Murat Köktürk zum Anschlusstreffer. In der Folgezeit verflachte das Spiel ein wenig. Kopfbälle von Kim Siering nach Flanke von Martin Hermel und seitens des TuS durch den eingewechselten Save Spasovski verfehlten das Ziel, so dass es am Ende beim 3:1 für den TuS blieb. 












Bericht und Fotos: Uli Neumann

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Elektro Leufgen - 9.987 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.105 Klicks
Milan Automobile - 16.054 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.559 Klicks
Freie Werbefläche - 23.731 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.073 Klicks