TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   00:41 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.437
Besucher heute: 1
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.353.173
Klicks heute: 9
Klicks gestern: 693

5 Besucher online




Mit geklebten Schuhen zum Sieg

Bambini aus der Gartenstadt zu Gast | Bambini | 05.05.2009 - 19:50

Am vergangenen Spieltag fanden sich die Bambini des BV Wevelinghoven als Gegner im Schloß-Stadion ein. Bei schönstem Fußballwetter wollten die TuS-Bambini wieder einmal einen Sieg einfahren, da der Fußballgott im Gegensatz zum Wettergott den Kurzen in den letzten Spielen nicht so wohl gesonnen war. Trotz gutem und schönem Spiel mussten die TuS-Akteure in den vorangegangenen vier Spielen den Platz als Verlierer verlassen. Doch es lief zu Anfang alles anders als geplant.



Kurz nach dem Anpfiff, der Sekundenzeiger befand sich gerade das erste Mal zur Hälfte auf seiner Kreisbahn, da zappelte der Ball bereits zum ersten Mal im Netz. Die Wevelinghovener hatten sich den Ball unmittelbar nach dem Anstoß durch den TuS erobert und ehe die meisten Spieler in den Reihen des Gastgebers merkten, was ablief, stand es schon 0:1. Solch einen Fehlstart hatte sich keiner auf Seiten des TuS gewünscht. Beflügelt durch das frühe Tor, versuchten die spielstarken Gäste nachzusetzen, doch inzwischen waren alle Akteure hellwach und klärten geschickt alle weiteren Aktionen des Gegners. 



Nach ungefähr 4-5 Minuten erspielten sich die TuS-Bambini immer größere Spielanteile und kamen selbst ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Wevelinghovener. Tom Aschemann (Foto unten) erzielte dann auch den hoch verdienten Ausgleichtreffer zum 1:1.



Die Bambini aus Wevelinghoven steckten natürlich nicht auf und versuchten ihrerseits alles um ein weiteres Tor zu erzielen. Allerdings stand die Defensive des TuS mittlerweile sicher und die zum Teil schussgewaltigen Spieler des BV Wevelinghoven feuerten ein ums andere Mal aus der Distanz auf das Tor des TuS. Die Bälle, die nicht am Tor vorbei gingen, wurden von unserem Torhüter Eric Schüller entschärft.



Durch schöne Kombinationen aus der eigenen Defensive heraus, bestimmte der TuS den Verlauf des Spiels bis zur Halbzeit. Immer wieder erspielte man sich gute Torchancen. Einen dieser gelungenen Angriffe vollendete Luca Spasovski zur 2:1 Führung. Im Anschluss hatte er sogar das 3:1 auf dem Fuß, verpasste das Tor nach toller Aktion und unter Störung des gegnerischen Torhüters nur um Zentimeter. So blieb es bis zur Pause beim 2:1. Eine knappe Führung, hatten die Kurzen vor Wochenfrist in Orken zur Pause auch noch 2:1 geführt!



Nach dem Wiederanpfiff  gingen die TuS-Spieler viel zu zaghaft zu Werke. Der Gegner wurde spielen gelassen und gut eine Minute später landete der Ball nach einem fulminanten Fernschuss im TuS-Tor – Ausgleich 2:2. Der zur Pause ins Tor gewechselte Tom Seliger hatte bei diesem Schuss keine Chance. Nach diesem „Weckruf“ berappelten sich die TuS-Bambini und knüpften an die Leistung vor der Pause an. Der Ball wurde sicher in den eigenen Reihen laufen gelassen. Durch einen Doppelschlag von Tom Aschemann ging der TuS bis zur Hälfte der 2. Halbzeit mit 4:2 in Führung. 



Die Gäste kamen aufgrund der starken Defensivleistung nicht mehr in die unmittelbare Nähe des TuS-Tores, versuchten es aber ein ums andere Mal mit gefährlichen Fernschüssen. Aber diese wurden wie bereits in der ersten Hälfte durch eine tolle Torwartleistung vereitelt. Die Kurzen des TuS drehten aber weiter auf. Durch die beiden schön heraus gespielten Tore von Luca Spasovski konnte sogar auf 6:2 erhöht werden. Der Treffer zum Endstand von 6:3 kurz vor Schluss konnte aufgrund des 4-Tore-Vorsprungs verschmerzt werden.



Zur Erläuterung der Überschrift sei gesagt, dass sich bei unserem Torjäger Luca Spasovski beim Training am Donnerstagnachmittag die komplette Sohle des Fußballschuhs löste (was ihn nicht daran hinderte weiter am Training teilzunehmen). Da der Freitag ein Feiertag war und die frühe Anstoßzeit am Samstag keine Möglichkeit für den Kauf von neuem Schuhwerk zuließ, wurde von Lucas Opa die Sohle kurzerhand mittels Kleber und Fixierung durch Klebeband repariert, erst so wurden die drei Tore von Luca ermöglicht – an dieser Stelle ein Dank an den Opa.



Über den Platz liefen:
Tom Seliger, Safa Karaman, Luca Spasovski, Eric Schüller, Frederic Möcker, Jean Pierre Palko, Luca Diederich, Elias Jakovski, Arif Cetin, Kai Eßer, Tom Aschemann






Bericht: Ralf Diederich, Fotos: Norbert Schüller

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Rabe-Datentechnik - 18.107 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.562 Klicks
Milan Automobile - 16.057 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.075 Klicks
Freie Werbefläche - 23.734 Klicks
Elektro Leufgen - 9.990 Klicks