TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
16.09.2019   |   12:41 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.169
Besucher heute: 57
Besucher gestern: 240
Klicks gesamt: 14.352.224
Klicks heute: 211
Klicks gestern: 1.543

10 Besucher online




Paradoxes Spiel der C-Jugend

Gut gespielt - hoch verloren | C-Junioren | 01.09.2007 - 10:48



Es mag paradox klingen, aber die C-Jugend zeigte bei Rheinkraft Neuss eine klasse Leistung und doch ging das Spiel mit 1:6 verloren. Rheinkraft Neuss (komplett 93er) hatte bereits das Kreispokalsspiel mit 7:1 gewonnen. Daher war bekannt, dass die Mannschaft sehr kompakt  spielt  und körperlich eindeutig überlegen war.
Bereits kurz nach dem Anpfiff trug der TuS über die linke Außenseite einen erstklassiger Angriff durch Linksaußen Niklas Hanenvor, der von der Strafraumgrenze zum 1:0 Führungstreffer abschließen konnte. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte Rheinkraft kein Kapital aus der körperlichen Überlegenheit schlagen. Erst durch ein eindeutiges Abseitstor gelang den Neussern der  Ausgleich. Nun versuchte Rheinkraft durch sehr robusten Körpereinsatz unserer Mannschaft den Schneid abzukaufen. Aber erst kurz vor der Halbzeitpause konnten sie nach einem Abwehrfehler den Führungstreffer zum glücklichen 2:1 erzielen.

Unmittelbar nach beginn der zweiten Halbzeit erzielte Rheinkraft Neuss das 3:1. Auch hier lag eindeutig eine Abseitsposition vor. Der junge Schiri hatte offensichtlich Probleme mit der Leitung des Spieles. Er ließ zunächst sehr harte Fouls von Rheinkraft Neuss durchgehen. Die Fans unserer Mannschaft waren dadurch teilweise zu Recht sehr aufgebracht. Mehrfach mussten unsere Spieler durch die harte Gangweise von Rheinkraft behandelt werden. Es schlichen sich dadurch weitere Abwehrfehler ein, so dass unsere Mannschaft bis Mitte der zweiten Halbzeit 6:1 zurück lag. 

Aber die Jungs kämpften und vor allem spielten sie einen  erstklassigen Fußball. Rheinkraft konnte nur durch Fouls die technische Überlegenheit unserer Mannschaft unterbinden. Wieder war es ein Angriff über  Niklas Hanen der die Mannschaft aus Neuss in arge Verlegenheit brachte.und nur durch ein übles Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Elfer verwandelte Ibraim Dursun recht sicher. Der Schiri ließ den Elfer wiederholen, weil einige Spieler von Rheinkraft  zu früh in den 16er liefen. Bei der Wiederholung liefen wieder einige Spieler in den Strafraum und der  Schiri  ließ  Elfer noch einmal  wiederholen. Leider wurde  der Strafstoß nun durch Ibo Dursun in die Arme des Torwartes geschossen. 

Trotzdem ließ sich der TuS  sich nicht entmutigen. Kurze Zeit später wurde Sadik Ibraim nach einem schönen Konter  im 16er von Rheinkraft  unsanft von den Beinen geholt. Auch hier war ein Elfer fällig. Mittelfeldspieler Besart Jashari konnte leider nicht verwandeln, der Ball strich knapp über die Querlatte.

Der Schiri verhängte eine Zeitstrafe und mehrere gelbe Karten gegen Rheinkraft Neuss, obwohl in zwei Fällen mit Sicherheit jeweils die rote Karte berechtigt gewesen wäre.

Die gesamte Mannschaft hat super gekämpft und vor allen Dingen erstklassigen Fußball gezeigt. Sturmspitze Sadik Ibraim hatte drei so genannte Hundertprozentige, die leider nicht in Tore umgesetzt werden konnten. Bei allen erzielten Toren hatte der wiederum starke Torwart Marvin Kiese leider keine Abwehrmöglichkeit und konnte sich im laufe des Spiels mit großartigen Paraden auszeichnen. 

Es hört sich paradox an, aber unsere Mannschaft hat wirklich super gespielt und ist eindeutig unter Wert geschlagen worden. Wir brauchen noch etwas Geduld denn mit Sicherheit wird diese Mannschaft ihren Weg machen.  Als Trainer bin ich trotz dieser eindeutigen Niederlage stolz auf meine Mannschaft. Das ganze Team  hat beste Moral und Disziplin bewiesen. Alle Achtung.

TuS Grevenbroich:
Tor: Marvin Kiese - Abwehr: Murat Topuk , Markus Hahn, Philip Weidlein, Ibo Dursun (Shako Salih) -
Mittelfeld: Tarik Ibraim, Muhammed Gündoglu, Besart Jashari -   Angriff: Valon Kelmendis (Serkan Dursun), Sadik Ibraim, Niklas Hanen

Bericht: Karl-Heinz Schröder

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.559 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.105 Klicks
Elektro Leufgen - 9.987 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.073 Klicks
Milan Automobile - 16.054 Klicks
Freie Werbefläche - 23.731 Klicks