TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
20.09.2019   |   06:29 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.978
Besucher heute: 45
Besucher gestern: 238
Klicks gesamt: 14.358.017
Klicks heute: 237
Klicks gestern: 1.616

18 Besucher online




Heiß wie Frittenfett!

E-99 schlägt Borussia Mönchengladbach | E-Junioren | 15.10.2008 - 19:54

Zu einem Blitzturnier trafen sich am Dienstagnachmittag in Elfgen die U9 von Borussia Mönchengladbach sowie die E99 von Rot-Weiß Elfgen und des TuS. Der erste Gegner unserer Jungs war die Borussia. Wie Trainer Gerrit seine Truppe vor jedem Spiel motiviert,  bleibt ein Rätsel. Auf jeden Fall sind sie seit Wochen nach dem Gang aus der Kabine "heiß wie Frittenfett" !



Zum Spiel: Nach Spielbeginn nahmen die Gladbacher erstmal das Heft in die Hand. Da bekam das Adjektiv  "wieselflink" eine neue Bedeutung. Aber Gerrits Jungs scheinen mittlerweile mit jeder Situation auf dem Spielfeld fertig zu werden. Es wurde einmal tief Luft geholt und dagegen gehalten. So gelang es Faruk nach der Hälfte der Spielzeit mit einem schönen Solo das 1:0 zu erzielen, aber die  Borussen glichen nur kurze Zeit später aus. Anschließend  hatten beide Teams gute Einschussmöglichkeiten und wiederum Faruk nutzte eine davon zur 2:1-Führung für den TuS. 



Auf der Gegenseite wuchs TuS -Torwart Niklas über sich hinaus. Mit zwei Glanzparaden verteidigte er die hauchdünne Führung. Das schönste Tor des Tages erzielte dann Luca. Mit einem sehenswerten Alleingang aus der eigenen Hälfte überlistete er die weit aufgerückte Abwehr der Borussia und schlenzte „die Pille“ unhaltbar ins lange Eck zum 3:1 Endstand. 



Das zweite Spiel gewannen die Gladbacher gegen Elfgen mit 2:1. Anschließend musste noch Elfgen gegen den TuS ran. Unsere Spieler wussten, dass auch Elfgen über eine hervorragende Mannschaft verfügt und ging dementsprechend konzentriert zu Werke. Aber heute war es eine klare Angelegenheit für den TuS. Zweimal Faruk,  David B. , sowie ein Eigentor brachte die auch in der Höhe verdiente Führung,  ehe kurz vor Spielende Elfgen auf 4:1 verkürzen konnte, was auch den Endstand bedeutete.



Statt Siegerpokal gab es für jeden Spieler leckere Laugenbrezel, Kuchen, Muffins und Limonade. Anschließend schickte Trainer Gerrit seine Jungs zum „abkühlen“ unter die Dusche. Aber spätestens Samstag zum Meisterschaftsspiel in Jüchen (Anstoß um 12.30 Uhr) kommen sie dann wieder, da halte ich jede wette drauf, mit überhöhter Temperatur aus der Kabine. 



Für den TUS spielten: Niklas, Nico , David O., Hasan, Faruk, Joel,  Tobias, Miguel, Luca, David B.

Zum Schluss noch ein Zitat von Max Merkel über Dortmunds Abwehrspieler Dirk Hupe : „Wenn er zum Sprint ansetzt , gähnen Dortmunds Tauben und fallen müde vom Tribünendach.“



Bericht: Holger Trotzki - Fotos: Kirsten Trotzki

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Milan Automobile - 16.063 Klicks
Freie Werbefläche - 23.741 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.112 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.569 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.080 Klicks
Elektro Leufgen - 9.996 Klicks