TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   01:42 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.451
Besucher heute: 15
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.353.200
Klicks heute: 36
Klicks gestern: 693

5 Besucher online




Tolles TuS-Turnier

F-Jugendtreff in der Südstadt | F-Junioren | 17.12.2007 - 12:06



Wenn es draußen so richtig schön kalt und regnerisch ist und die Tornetze selbst auf den Ascheplätzen abgehängt sind, dann ist die Zeit der Hallenturniere gekommen – und die können so richtig Spaß machen. So war es auch beim TuS-F-Jugendtreff am Samstag in der Halle der Gesamtschule in der Südstadt,  wo sich vormittags die F-1-Kicker des Jahrgangs 1999 und am Nachmittag die jüngeren Spieler des F-2-Jahrgangs 2000 trafen.

Zwar waren die organisatorischen Vorzeichen alles andere als gut (Probleme mit der Technik, defekte Bewegungsmelder, fehlende Schlüssel), aber mit etwas Improvisationstalent wurden auch diese Probleme gemeistert. Wichtig war vor allem, dass alle eingeladenen Mannschaften pünktlich erschienen und somit letztendlich doch alle Voraussetzungen vorlagen, damit zwei tolle Turniere gespielt werden konnten.



Los ging es pünktlich um 9.00 Uhr mit dem Turnier der F-1. Das erste Spiel hatte gleich der TuS zu bestreiten und traf auf die Mannschaft des PSV Neuss. In einem überlegen geführten Spiel hieß es nach der zehnminütigen Spielzeit 2:0 für den TuS und auch das nächste Spiel gegen Frimmersdorf wurde klar mit 3:0 gewonnen.

Im letzten Gruppenspiel gegen das starke Team von RW Elfgen ging es dann um den Gruppensieg, wobei dem TuS ein Remis reichte. Der TuS bestimmte zwar das Spiel eindeutig, versäumte es aber gegen die gut kämpfenden Elfgener, den einen oder anderen Treffer zu erzielen. Da den Rot-Weißen auch kein Tor gelang, endete das Spiel 0:0 und beide Mannschaften zogen in das Halbfinale ein.

In der anderen Gruppe qualifizierten sich der SV Rosellen und der BV Wevelinghoven für das Halbfinale. Etwas Pech hatte die Mannschaft des VfR Büttgen, die nur ein Tor weniger erzielt hatte und den Sprung in die Endrunde damit knapp verpasste.

Alle Mannschaften spielten in der Endrunde auf hohem Niveau und hatten sehr gute Spieler in ihren Reihen, so dass die Zuschauer sehr spannende und enge Begegnungen sahen.

Bei Hallenspielen liegen Glück und Pech immer besonders eng zusammen. Etwas unglücklich schied die Mannschaft von RW Elfgen, die gegen Rosellen eigentlich aufgrund einiger guter Torchancen gewinnen musste, im Siebenmeterschießen aus. Später verloren die Jungs von Trainer Ralf Ritter dann auch noch das Siebenmeterschießen um Platz 3 gegen den BV Wevelinghoven.

Der TuS gewann sein Halbfinale gegen den BV Wevelinghoven verdient mit 1:0 und traf im Finale mit dem SV Rosellen auf eine starke und bekannte Mannschaft. Da wurden Erinnerungen an das Spiel des Pfingstturniers 2005 wach, als beide Mannschaften mit weißer Weste im letzten Spiel aufeinander trafen – damals mit dem glücklicheren Ende für den TuS. Beide Teams schenkten sich nichts und trotz einer leichten Überlegenheit für den TuS hieß es am Ende nach einem tollen Spiel 0:0, so dass auch hier ein Siebenmeterschießen entscheiden musste.

Es wurde der große Auftritt von Niclas Bier (Foto rechts), der seine ganze Klasse zeigen konnte und zum Matchwinner avancierte. Bis zu diesem Zeitpunkt war Niclas noch ohne Gegentreffer, und das nicht ohne Grund, denn schon in den Gruppenspielen zeigte er eine großartige Leistung. Sicherlich auch ein Ergebnis des regelmäßigen Torwarttrainings mit TuS-Torwarttrainer Uwe Kampf, bei dem Niclas einen ganz großen Schritt nach vorne gemacht hat. Am Ende waren die gegnerischen Spieler und Trainer am Rande der Verzweiflung, denn mit glänzenden Reflexen und Paraden hielt Niclas alle fünf geschossenen Siebenmeter – und die waren nicht schlecht geschossen, sondern wären wohl von fast jedem anderen Torhüter durchgelassen worden. Der TuS hatte das Siebenmeter-Schießen heute auch nicht gerade erfunden, aber ein verwandelter Treffer bei vier Versuchen reichte dann zum verdienten Turniersieg.
.
Auch das Turnier der F-2 bot vor großer Kulisse grpßartogem Süprt. Der TuS fand heute leider nicht so zu seinem Spiel wie noch beim Turnier in Gustorf. Einer 0:3-Niederlage im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger SV Hemmerden folgten noch zwei Unentschieden, was aber nicht reichte, um in die Endrunde einzuziehen.

Im Endspiel standen sich die Mannschaften des  SV Hemmerden und der SG Orken/Noithausen gegenüber, welches die spielstarken Jungs aus Hemmerden knapp für sich entschieden.



Besonderer Dank gilt natürlich allen Organisatoren, Eltern und helfenden Händen für ihren großartigen Einsatz, allen Mannschaften fürs Kommen und ihrem fairen Auftritt, vor allem aber unserem jungen Schiedsrichtergespann und unseren Trainern Kai Ferch und Basti Döring, die wieder einmal uneigennützig ihre Freizeit im Sinne des Sports und der Jugendarbeit opferten und sogar das Spiel der 1. Mannschaft dafür sausen ließen.

Einen speziellen Dank noch nach Niederaußem, die als Gastmannschaft einen mit dem Vereinswappen verzierten Kuchen spendeten – eine tolle Geste und lecker war er auch!!




Für die F-1 spielten: Niclas Bier im Tor, Nico Baust, Leon Möller, Robin Kerschowski, Frederik Zahmel, David Balaban, Luca Beuters, Lukas Diepold, Faruk Ibrahim, Henning Schmitz und Jonas Vieten.

Für die F-2 spielten:  Adnan Zepcan im Tor; Silas Ebel, Maxi Pick, Jan Schüller; Niklas und Mirco Sonderfeld, Yannik Ebert, Tobias Spicker, Jonas Koch, Lukas Piel, Luca Schneider, Flamur Berisha.



Bericht: Gerrit Beuters
Fotos: Thomas Schmitz

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Freie Werbefläche - 23.734 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.562 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.075 Klicks
Elektro Leufgen - 9.990 Klicks
Milan Automobile - 16.057 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.107 Klicks