TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   01:20 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.449
Besucher heute: 13
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.353.195
Klicks heute: 31
Klicks gestern: 693

5 Besucher online




Der TuS Grevenbroich gewinnt sein Auftaktspiel in die Bezirksliga- Saison 2014/2015 mit 3:2 Toren

1. Mannschaft | 24.08.2014 - 21:20

Der TuS Grevenbroich gewinnt sein Auftaktspiel in die Bezirksliga- Saison 2014/2015 mit 3:2 Toren

Wenn man dem Vorbericht der Neuss-Grevenbroicher-Zeitung Glauben schenken mag, so trafen gleich im ersten Ligaspiel zwei Aufstiegs-Aspiranten aufeinander, wobei der VFL Jüchen-Garzweiler als erster Favorit gehandelt wird.

Bei besten Bedingungen hatte am heutigen Nachmittag im Schloss-Stadion der Gast aus Jüchen-Garzweiler den besseren Start und setzte beherzt auf die Offensive. Die Schloss-Städter bewahrten jedoch in dieser Anfangs-Phase konzentriert die Ruhe und spielten nach 15 Spielminuten sich selbst erste gute Chancen heraus. Der TuS war am heutigen Tag ab dieser Zeit einfach wacher und zumeist einen Tick schneller am Ball als der Gegner.



In einem guten Bezirksligaspiel gab es fortan Chancen auf beiden Seiten. In der 28. Spielminute drang ein Spieler aus Jüchen Garzweiler auf der rechten Seite in den TuS Strafraum ein. In dieser Szene konnte zwar der TuS Abwehrspieler Alex Hermel mit einem gekonnten Teckling die Flanke verhindern, der ansonsten souverän leitenden Schiedsrichter Benjamin Schwandner sah in diesem Zweikampf allerdings ein Foul, Pfiff zum Erstaunen der rund 100 Zuschauer und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Jüchen-Garzweiler nicht entgehen – Danny Hepner schickte den TuS Torhüter Tobias Schriddels in die falsche Ecke und verwandelte den Strafstoß sicher, flach in der rechten, unteren Torecke.

Der TuS zeigte Moral und setzte die Gäste nach deren Führung direkt unter Druck, wollte mit aller Macht kurzfristig den Ausgleich erzielen. Nur fünf Minuten später sollte ein Standard den Ausgleich bringen. Eine von links auf den langen Pfosten getretene Ecke wurde vom VfL-Schlussmann unterschätzt, so dass Mike Allroggen keine Mühe hatte den Kopfball mit Wucht zum 1:1 in die Maschen zu setzen. Mit diesem - zu diesem Zeitpunkt gerechten Unentschieden - ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel war der TuS sofort präsenter als der Gegner und erarbeitete sich diverse Standards heraus. Ein Freistoß in der 60. Spielminute von der halbrechten Position, rund 22 Meter vor dem Gäste-Gehäuse, getreten vom Kapitän Martin Hermel auf den kurzen Pfosten, brachte dann die Verdiente Führung der Gastgeber. Tayfun Kula war hierbei eine Fußspitze schneller am Ball und spitzelte die Kugel rechts, unten - direkt neben dem Pfosten zum 2:1 ein.



Der TuS spielte gut weiter und hatte genügend Möglichkeiten den Vorsprung weiter auszubauen. Jedoch sollte es am heutigen Nachmittag noch einmal spannend werden. Eine Flanke von der linken Jüchener-Außenposition konnte die TuS Abwehr lediglich durch einen Seit-Fallzieher im Sechszehner vor dem VfL-Stürmer klären. Diese Aktion in der 81. Spielminute wertete der Schiedsrichter allerdings als gefährliches Spiel und entschied auf einen Freistoß, acht Meter vor dem TuS-Gehäuse. Die auf der Linie postierte TuS Mannschaft konnte jedoch den Ausgleich nicht verhindern, denn Thorben Schmitt sah die Lücke und versenkte das Leder zum 2:2 Ausgleich.
Die Mannschaft von Jörg Pufahl zeigte aber auch hier die richtige Antwort und spielte weiter auf Sieg. In der 85. Spielminute tankte sich dann Tim Allroggen rechts in den Strafraum und passte auf den in der Mitte lauernden - sieben Minuten vorher eingewechselten - Tim Gauls, der flach zum verdienten, heutigen TuS Sieg zum 3:2 einschoss.



Als Fazit bleibt festzuhalten, dass das Trainergespann Jörg Pufahl und André Theissen die Mannschaft auf den Punkt richtig einstellen konnte. Natürlich haben die Trainer zusätzlich durch die Einwechselung vom spielentscheidenden Torschützen Tim Gauls ein gutes Händchen bewiesen. Vor allem aber war der heutige Sieg ein Mannschaftserfolg. Gute Laufbereitschaft und vor allem die notwendige Ruhe und insbesondere die Entschlossenheit lassen für die kommenden Spiele hoffen.

Bericht: Friedel Geuenich - Fotos: Udo Gauls (Foto Gauls GV-Mitte)

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Freie Werbefläche - 23.734 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.107 Klicks
Elektro Leufgen - 9.990 Klicks
Milan Automobile - 16.057 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.562 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.075 Klicks