TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   01:04 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.449
Besucher heute: 13
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.353.194
Klicks heute: 30
Klicks gestern: 693

8 Besucher online




4 Elfer - 2 Tore

2. Mannschaft | 11.06.2013 - 08:55

Der 2. Mannschaft gelang trotz enger Personaldecke (es fehlten SM FranJo Esser, die Harf-Brothers, Schmitz, Birbaum, Nürnberg, Demirtas, Serhan, Axhimusa, Kaatz und Remis) auch am letzten Spieltag ein Sieg geglückt. Wie über weite Strecken der Saison dominierte die Mannschaft auch an diesem Tag das Spielgeschehen gegen die Kraftwerkkicker aus Frimmersdorf.

Der TuS begann hochkonzentriert, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Turbulent wurde die Begegnung mit einem Elfmeterpfiff für den TuS (es sollte nicht der einzige an diesem Tage bleiben). Bisher im Saisonverlauf noch leer ausgegangen, versuchte Hendrik H. mit dieser 100%igen Möglichkeit sein Torekonto auf 1(!) zu erhöhen. Er lief an und . . . . drüber!!! Au Backe! Das Roberto Baggio-Syndrom von der WM 94!

Der Schuldige für diesen Faupax war schnell gefunden: der Elfmeterpunkt bestand aus etlichen Löchern im Rasen. Also Kopf hoch Hendrik! Den Ball suchten übrigens ein paar Balljungen noch bis spät in die Nacht.

Nach einigen gefälligen Spielzügen durch die heute extrem kombinationsfreudige Mittelfeldachse Gerrit M., Andreas M. und Yille T. konnte Haki S. endlich das Führungstor erzielen. Anschließend kam Frimmersdorf besser ins Spiel und hatte einige Torabschlüsse. Die beste Gelegenheit vergaben sie allerdings ebenfalls mit einem Foulelfmeter, nachdem Sensenmann Markus K. an der 16er-Kante etwas zu forsch zu Werke ging. Der in Kreisliga- B-Form agierende Torwart Fabian W. parierte glänzend-souverän.

Ein schnell vorgetragener Angriff des TuS brachte dann das 2:0 durch einen fulminanten Knaller von Stephan H., der noch zu Beginn des Spiels wie ein Fremdkörper wirkte. Kurz darauf lud der Schiedsrichter, der mit seinem geschulten Adlerauge stets den Überblick behielt, zum Pausentee.
Werner Becker hatte wohl schon das erste Pflichtspiel der neuen Saison im Hinterkopf und schonte Stammtorhüter Fabian W und Nachwuchstorsteher Emmes W. alias "Das Kätzchen" wurde zwischen die Pfosten beordert und machte seine Sache richtig gut.

Im zweiten Spielabschnitt ließ die Konzentration dann bei einigen Spieler spürbar nach, was sicherlich den gefühlten 30 + X Grad auf dem Platz geschuldet war. Beste Einschussmöglichkeiten hüben wie drüben waren die Folge. Nutzen konnte diese aber keine der beiden Mannschaften.
Für die Tore zum 3:0 und 4:0 mussten somit die Strafstöße Nummer 3 und 4 der Partie herhalten, die jetzt aber von Stammschütze Yille T. und Emmes W. locker flockig jeweils rechts unten eingelocht wurden. Am Rande sei erwähnt, dass alle vier Elfmeterentscheidungen völlig vertretbar waren. Am Ende verabschiedete sich die 2. Mannschaft mit einem verdienten und standesgemäßen 4:0 in die wohlverdiente Sommerpause.

P.S.: Einige Spieler feierten zum Saisonabschluss noch einmal richtig. Nach Moonlight-Schocking und während jeder Menge kleiner Hefeteilchen ;-) dröhnten Gassenhauer wie Opelgang, Schwarze Natascha und die traditionelle Mannschaftshymne des Treuen Husaren aus den Boxen des TuS- Heims.

Bericht: Andreas Maar

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Freie Werbefläche - 23.734 Klicks
Milan Automobile - 16.057 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.562 Klicks
Elektro Leufgen - 9.990 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.075 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.107 Klicks