TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   01:09 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.449
Besucher heute: 13
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.353.194
Klicks heute: 30
Klicks gestern: 693

12 Besucher online




TuS gelingt Befreiungsschlag

1. Mannschaft | 07.10.2012 - 20:08

Der TuS hat den erhofften Befreiungsschlag gelandet und endlich den ersten Heimsieg unter Dach und Fach gebracht. Nach dem ersten Saisonsieg in Amern konnte die Mannschaft von Jörg Ferber gegen den SV Hilden-Nord nachlegen, gewann verdient mit 3:1 Toren und konnte sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.



Auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt, eine klare Angelegenheit war das Spiel heute nicht. Am Ende machten die beiden Torhüter den Unterschied aus. Während TuS-Keeper René Pütz ein sicherer Rückhalt war und besonders in der zweiten Hälfte einige Male mit hervorragenden Paraden seine Mannschaft im Spiel hielt, hatte SV-Keeper Falco Reuter alles andere als seinen besten Tag erwischt und verhalf dem TuS mit zwei dicken Patzern zum Sieg.



In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine zähe und verbissene Partie, in der beide Mannschaften zwar versuchten, schnell nach vorne zu spielen, es aber nicht verstanden, klare Tormöglichkeiten herauszuspielen. Obwohl die Gäste leichte Vorteile bei Spielanteilen und Ballbesitz hatten, blieb es bis zur Pause beim torlosen Remis.



In den ersten 15, 20 Minuten nach Wiederbeginn hatte der TuS dann seine stärkste Phase und setzte die Gäste mehr und mehr unter Druck. So war es nicht überraschend, dass Kapitän Mustafa Paktiani in der 50. Minute nach glänzender Vorarbeit von Marcel Spanier der Führungstreffer gelang. Anschließend setzte der TuS nach und spielte jetzt wesentlich offensiver als im ersten Durchgang, blieb aber immer anfällig für die schnellen Konter der Hildener.




So musste TuS-Keeper Pütz sich in der 53. Minute mächtig strecken, um einen Freistoß von der Strafraumgrenze um den Pfosten zu lenken. Wenige Minuten später war es der heute sehr spielstarke Ebrima Nabib, der unter gütiger Mithilfe von SV-Keeper Reuter auf 2:0 erhöhte. Nach einem Solo setzte Nabib einen schwachen Schuss von der Strafraumgrenze in Richtung SV-Tor und niemand konnte damit rechnen, dass der Ball über die Arme des unglücklichen Torhüters ins Tor kullerte.



Die wütenden Angriffe der Gäste brachten in der Folgezeit wenig ein, zumal TuS-Torhüter Pütz einen Sahnetag erwischte und alles was aufs Tor kam, entschärfen konnte. Für seinen Gegenüber kam es dann aber noch schlimmer. In der 75. Minute ließ er bedrängt von Swen Rommerskirchen den Ball nach einer harmlosen Flanke fallen und Rommerskirchen hatte keine Mühe, das Leder über die Linie zu drücken.



Damit war das Spiel gelaufen, auch wenn die Hildener noch zwei gute Möglichkeiten hatten, die aber von René Pütz zu nichte gemacht wurden. Der Anschlusstreffer durch Jan Wester kam für die Hildener zu spät und der Tus durfte sich über die ersten drei Punkte vor heimischem Publikum freuen.












Bericht und Fotos: Uli Neumann

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.562 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.107 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.075 Klicks
Freie Werbefläche - 23.734 Klicks
Milan Automobile - 16.057 Klicks
Elektro Leufgen - 9.990 Klicks