TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
16.09.2019   |   12:10 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.169
Besucher heute: 57
Besucher gestern: 240
Klicks gesamt: 14.352.224
Klicks heute: 211
Klicks gestern: 1.543

8 Besucher online




Rasantes Spiel auf dem Bendplatz

B-Junioren | 12.12.2011 - 17:41

Ein rasantes B-Jugend-Spiel mit schönen Ballstafetten sowie Kampf und Einsatz auf beiden Seiten erlebten die Zuschauer, als der FC Zons am Sonntagmorgen zu Gast  war. Nach einer grandiosen ersten Halbzeit reichte es für die Schlossstädter zur Pause nur zu einem 1:1-Zwischenstand und als die Grevenbroicher in der zweiten Hälfte konditionelle Schwäche offenbarten, geriet man sogar mit 1:2 in Rückstand, bis zwei späte Tore den 3:2-Sieg bescherten.



Nach schwacher Leistung und einer 0:2-Niederlage in der Vorwoche bei Rheinkraft Neuss hatte sich der TuS für das Duell gegen den Tabellennachbarn aus Zons viel vorgenommen und fand ausgezeichnet in die Partie. Gleich zu Beginn wurde der flinke Linksaußen René Oskar Mroz mehrfach in Szene gesetzt und sorgte mit seiner Schnelligkeit für viel Gefahr vor dem Zonser Gehäuse.

Das geduldige Spiel des TuS Grevenbroich wurde jedoch nicht belohnt und so ging der FC Zons in der 33. Minute sogar in Führung: Die Hintermannschaft verlor den Ball an der eigenen Grundlinie und als der gegnerische Stoßstürmer in den Strafraum lief, trat Innenverteidiger Tim Gauls ihm unglücklich in die Hacken. Schiedsrichter Günter Birbaum entschied zu Recht auf Elfmeter und der FC Zons lochte mit dem ersten Torschuss zum 0:1 ein.

Im direkten Gegenzug konnte der TuS ausgleichen: Niklas Ugowski setzte sich energisch auf der rechten Außenbahn durch und legte am Ende seines Sololaufes für Alexander Höchst auf, der mit seinem Rechtsschuss jedoch nur den Pfosten traf. Tim Winkens hatte allerdings am langen Eck gelauert und staubte zum 1:1 ab.
Nach der Pause gaben die Schlossstädter die Spielkontrolle ab und gewährten den Zonsern mehr Freiräume, die diese prompt nutzen. Die zweite Halbzeit war keine fünf Minuten alt, als ein Steilpass den gegnerischen Rechtsaußen erreichte. Dieser zog in die Mitte, traf mit seinem satten Schuss jedoch nur den Pfosten. In der 66. Minute gelang den Gästen schließlich der Führungstreffer. Der Ball konnte nur unzureichend geklärt werden, sodass ein Zonser Stürmer genügend Platz hatte, das Leder aus zwölf Metern ins linke obere Eck zu heben – 1:2.

Die folgende Viertelstunde war von umkämpften Duellen im Mittelfeld geprägt. Der FC Zons ließ nicht nach und die Grevenbroicher wollten mindestens den Ausgleichstreffer erzielen. Dies glückte Pascal Kienast in der 71. Minute, als Niklas Ugowski eine Ecke scharf in den Fünf-Meter-Raum spielte, von wo der aufgerückte Pascal Kienast den Ball ins lange Eck köpfte. Fünf Minuten später gelang den Schlossstädter sogar der Siegtreffer: Diesmal war Pascal Kienast als Vorbereiter beteiligt, da sein Freistoß Tim Winkens fand, der sich im Fünf-Meter-Raum gegen den Zonser Torhüter durchsetzte.

In den letzten Minuten stemmte sich die TuS-Defensive mit aller Macht gegen die Schlussoffensive der Gäste und ließ außer einigen Freistößen aus dem Halbfeld nichts mehr zu, sodass am Ende ein nicht unverdienter 3:2-Sieg zu Buche stand.

Der TuS Grevenbroich spielte mit folgender Aufstellung:
Samuel Weitz – Marc Stegers (80. Jasper Smets), Christian Goßrau, Mark Dürrbeck, Alexander Abts – Yannic Gauls, Pascal Kienast, René Oskar Mroz (78. Emre Demirbolat) – Niklas Ugowski, Tim Winkens - Alexander Höchst

Bericht: Samuel Weitz

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Milan Automobile - 16.054 Klicks
Freie Werbefläche - 23.731 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.105 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.559 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.073 Klicks
Elektro Leufgen - 9.987 Klicks