TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   00:42 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.437
Besucher heute: 1
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.353.173
Klicks heute: 9
Klicks gestern: 693

4 Besucher online




Niederlage in Jüchen nach drei tollen Siegen

E-Junioren | 07.12.2011 - 16:58

Nach drei tollen Siegen nach er langen Herbstferien-Pause mussten sich unsere E1-Kicker am Wochenende bei der sehr starken Mannschaft des VfL Jüchen/Garzweiler mit einer verdienten 2:5-Niederlage geschlagen geben. Im ersten Spiel nach der Pause war die E1 zu Gast beim SV Hemmerden.



Bei widrigen Verhältnissen zeigten die “Mannen” um Ben Gelzinus ein hervorragendes Spiel, in dem sie den überforderten Hemmerdener Jungs zu keiner Zeit des Spiels auch nur den Hauch einer Chance ließ. In diesem Spiel konnte das in den letzten Wochen einstudierte Kurzpassspiel prima umgesetzt werden. So kamen sie nach schönen Spielzügen und hervorragend heraus gespielten Chancen durch Ben Gelzinus, 2x Louis Mertens, 2x Finn Flöck, 2x Maurice Feine und Paul Spengler zu einem verdienten 8:0 Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee wollte Eduart Rrahmani seinen Mannschaftskameraden auch nicht nachstehen und erzielte nach zwei schönen Toren das zwischenzeitliche 10:0. Einmal musste sich unserer nach langer Verletzung (gebrochenes Handgelenk) wieder genesene Torhüter Tobias Bock leider auch geschlagen geben. Nach einem schönen Konter der nie aufsteckenden Gastgeber fiel das unhaltbare 1:10 für den SV Hemmerden. Hiervon ließen sich unsere Jungs jedoch nie aus der Ruhe bringen und trugen weiterhin sehr schöne Spielzüge vor das Tor des SV Hemmerden vor. Manuel Farruggia und Ben Gelzinus erhöhten dann auf 12:1, bis dann das schönste Tor des Tages durch Manuel Farruggia zum 13:1 fiel. Ein Abwurf von Tobias Bock auf Ben Gelzinus in der Abwehr fand seinen Weg nach nur 4 (!) Ballkontakten unhaltbar in den linken Winkel des gegnerischen Tores.



Ben spielte den Abwurf direkt auf den im vollen Lauf befindlichen Eduart Rrahmani, der legte direkt auf Louis Mertens auf der rechten Seite ab. Louis flanke direkt auf Manuel Farruggia, der die Flanke direkt aus der Luft im Winkel versenkte. Ein “Tor des Monats”. Manuel Farruggia mit einer Direktabnahme und Louis Mertens nach einem Hackentor nach Ecke Paul Spengler stellten den verdienten 15:1-Sieg in Hemmerden sicher. “Mann” des Tages war Eduart Rrahmani, der elf Tore durch seine Vorlagen vorbereitete und zwei Tore selbst erzielte. Super Edu !!



Drei Tage später war dann der Tabellen-Zweite SG Orken/Noithausen zu Gast im Schlossstadion. Da Tobias Bock im Tor noch nicht fit war, Jan Poßberg an seinen Arm nochmals operieren lassen musste und Paul Spengler kurzfristig verhindert war, durften wir Tom Seliger, Tom Aschemann und Linus Caspers aus der E2-Jugend in unserem Team begrüßen, die uns hervorragend unterstützen.

Der überragend spielende Tom Aschemann war es dann auch, der den TuS gegen eine starke Orkener Mannschaft nach schönem Pass von Eduart Rrahmani mit einem unhaltbaren Flachschuss mit 1:0 in Führung brachte. Kurze Zeit später konnte die SG nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr mit einem sehenswerten Tor zum 1:1 ausgleichen. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten Linus Caspers scheiterte ebenso am gegnerischen Torhüter wie Ben Gelzinus, Tom Aschemann und Finn Flöck. Auf der anderen Seite konnte der sichere Tom Seliger einige gute Chancen der Orkener Kicker zu Nichte machen. Die Orkener wurden durch die starken Mats Gauls und Ben Gelzinus an ihren Einschussmöglichkeiten gehindert, so dass es lange Zeit bei diesem 1:1 blieb. Louis Mertens war es dann, der sich kurz vor der Halbzeit ein Herz fasste und auf der rechten Seite zwei Abwehrspieler umdribbelte und mit einem Kunstschuss von rechts in den linken Winkel das 2:1 erzielte.



Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte der TuS dann die Entscheidung herbei spielen, wurden aber von den immer wachsamen Spielern des Gegners ein ums andere Mal daran gehindert. Manuel Farruggia konnte dann nach einem schönen Pass von Tom Aschemann das 3:1 erzielen. Finn Flöck legte mit einem unhaltbaren Heber nach Pass von Ben Gelzinus zum 4:1 nach. Nun schien die Partie entschieden, aber die Gäste kämpften sich wieder ins Spiel zurück. Nach einer Ecke konnten sie per Kopf zum 2:4 verkürzen, so dass die letzten zehn Minuten noch einmal spannend werden sollten. Maurice Feine war es dann, der mit einem tollen Heber nach tollem Pass von Linus Caspers seine tolle Leistung belohnte und den Endstand von 5:2 erzielte. Das Ergebnis spiegelt aber nicht die Leistung der Orkener Jungs wieder, die stets eine gleichwertige Mannschaft waren.

Im dritten Spiel waren wir dann Gast beim SV Bedburdyck//Gierath. Hier konnten unsere Jungs leider nicht an die tollen Leistungen der vorigen Spiele anknüpfen. Das lag zum einen an dem tiefen Rasenplatz in Gierath, und zum anderen an einer spielerisch unterlegenen, jedoch immer aufopfernd kämpfenden Gierather Mannschaft. Es wurden immer wieder Angriffe unserer Jungs durch den Gegner abgefangen und gefährliche Konter auf unser Tor vorgetragen. Nach der Führung durch Manuel Farruggia musste unser wieder genesene Tobias Bock Kopf und Kragen riskieren, um zwei gefährliche Chancen des SV abzuwehren. Nun fingen sich unsere Kicker etwas und erspielten sich einige gute Chancen, die entweder knapp vergeben, oder vom guten Gierather Keeper entschärft wurden. So mussten dann Standards herhalten, um weitere Tore zu erzielen. Nach drei super herein gespielten Eckbällen durch Paul Spengler erzielten Finn Flöck mit einer Direktabnahme am langen Pfosten, Mats Gauls mit einem Fernschuss nach einem Abwehrversuch der Gierather und Maurice Feine mit einem tollen, wuchtigen Kopfball eine Führung von 4:0 für den TuS. Kurz vor der Halbzeit gelang den nie aufsteckenden Gierathern nach einem tollen Konter der verdiente Anschlusstreffer zum 1:4.

Auch in der zweiten Halbzeit taten sich unsere Jungs weiter schwer. Unkonzentriertheiten und eine Passgenauigkeit von annähernd 0 % sorgten dafür, dass sich die Mannschaft sehr schwer tat. Paul Spengler konnte Mitte der zweiten Halbzeit mit einem schönen Solo und einem unhaltbaren Vollspannschuss ins linke Eck das 5:1 erzielen.

Am letzten Samstag reisten unsere Kicker ohne den erkrankten Paul Spengler und den immer noch verletzten Jan Poßberg zum Tabellenzweiten VfL Jüchen/Garzweiler. Da unsere Jungs dort bisher alle Spiele hoch verloren hatten, waren Alle vor dem starken Gegner gewarnt. Der VfL konnte seine Klasse anfangs nicht umsetzen, da unsere Jungs bissig in die Zweikämpfe gingen und dem Gegner keine Chance ließen, sein gefährliches Kombinationsspiel aufzuziehen. Leider war es damit Mitte der ersten Halbzeit dann vorbei. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld eroberten sich die gegnerischen Stürmer den Ball, standen mit zwei tollen Kombinationen frei vor dem TuS-Tor und netzten unhaltbar für den auch an diesem Tag guten Tobias Bock zum 1:0 ein. Nach diesem Rückstand verloren unsere Jungs völlig den Faden. Pässe kamen nicht mehr an, die Gegner konnten sich die Bälle gekonnt und ohne Gegenwehr zuspielen. Die Tore zum 2:0 und 3:0 für den VfL fielen dann aber aus Fehlern, die sich unsere unsichere Abwehr in der ersten Halbzeit zunehmend leistete.

In der Pause wurde seitens der Trainer und Betreuer noch mal darauf hingewiesen, dass beim letzen Auftreten in Jüchen nach einem 0:5 Halbzeit-Rückstand noch ein 3:6 erzielt werden konnte, und dieses an diesem Tag auch möglich sei - sofern man die Fehler und die Ungenauigkeiten im Passspiel ausschalten würde. Leider erzielte der VfL gleich in der ersten Minute der zweiten Halbzeit - wieder nach einem haarsträubenden Fehler in der Abwehr - das 4:0. Hiervon ließ sich unser Team aber nicht beeindrucken. Sie kämpften sich zunehmend in das Spiel zurück und ließen keine gegnerischen Chancen mehr zu, während nun selbst schöne Angriffe auf das VfL-Tor vorgetragen wurden, die aber ein ums andere mal knapp scheiterten. Die Gastgeber erzielten mit einem schönen Konter Mitte der Halbzeit sogar noch das 5:0, aber auch hiervon ließen sich die Jungs nicht unter kriegen. Louis Mertens erkämpfte sich immer mehr Bälle auf der rechten Seite, Ben Gelzinus zog nun die Fäden im Mittelfeld, Maurice Feine und Mats Gauls ließen keine Chancen mehr zu, und Eduart Rrahmani dribbelte sich immer wider bis zum gegnerischen Strafraum vor. So war es dann auch Louis Mertens, der nach einem super Pass von Eduart Rrahmani mit einer Direktabnahme in den rechten Winkel den Anschlusstreffer zum 1:5 erzielte. Drei Minuten Später erkämpfte sich Finn Flöck eine Ecke, die Maurice Feine hervorragend vor das Tor spielte. Manuel Farruggia scheiterte mit seinem Direktschuss noch am Pfosten. Den Abpraller sicherte sich Louis Mertens im 5-Meter-Raum, umspielte noch gekonnt einen Abwehspieler und netzte zum 2:5 ein. Leider fanden unsere Jungs erst spät zu ihrem Spiel, so dass das Spiel gegen die bisher spielstärkste Mannschaft in unserer Liga mit 2:5 verloren ging.

Trainer und Betreuer sind sehr stolz auf folgende Truppe: Tobias Bock, Mats Gauls, Jan Poßberg, Ben Gelzinus, Maurice Feine, Louis Mertens, Eduart Rrahmani, Paul Spengler, Finn Flöck und Manuel Farruggia.

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Milan Automobile - 16.057 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.562 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.107 Klicks
Freie Werbefläche - 23.734 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.075 Klicks
Elektro Leufgen - 9.990 Klicks